Navigation: St-Kitts-und-Nevis.de » Inselpost » Kim Collins holt bei der Leichtathletik-WM Bronze Stand: 11. September 2011

Kim Collins holt bei der Leichtathletik-WM Bronze

Bei der Leichtathletik-WM in Daegu 2011 gewann Kim Collins aus St. Kitts und Nevis die Bronzemedaille über 100 Meter. Nach einem sensationellen Start wurde er auf den letzten Metern noch von Walter Dix (USA) überholt und kam nach 10,09 Sekunden als Dritter ins Ziel. Weltmeister über 100 Meter wurde Yohan Blake aus Jamaika.

Auch mit der 4 x 100-Meter-Staffel konnte St. Kitts und Nevis glänzen. Auf den ersten Platz liefen die Jamaikaner mit Usain Bolt, der nach seinem Fehlstart im 100-Meter-Finale mit der Staffel sein Ausnahmekönnen demonstrierte. Zusammen mit Nesta Carter, Michael Frater und Yohan Blake gewann Bolt überlegen vor Europameister Frankreich und St. Kitts und Nevis die WM-Goldmedaille.

Im Vorfeld der WM hatte Kim Collins zwei Jahre mit Usain Bolt und dessen Trainer Glen Mills in Jamaika trainiert. Den bislang größten Erfolg  feierte Kim Collins bei der Weltmeisterschaft 2003 in Paris.